Service-Telefon

Sie erreichen uns von Montag bis Donnerstag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Freitag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr unter der

 

Telefonnummer: 09391-916797

 

oder rund um die Uhr per Fax unter 09391-914906

 

oder per eMail unter

info at sana1.de 

 

 

Bitte beachten: Mindestbestellwert 25,00 €, darunter erheben wir 2,50 € Mindermengenzuschlag.

 

Ab 60,- € liefern wir an 

Endverbraucher portofrei!

 

 

 

 

 

Die EU-Kommission stellt eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst außergerichtlich zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform finden Sie hier:

http://ec.europa.eu/consumers/odr/

 

Unsere EMAIL Adresse für Beschwerden lautet:

info at sana1.de

 

 

 

 

 

 

Akne

 

 

Pickel im ganzen Gesicht – gerade Jugendliche und junge Erwachsene kennen das Problem.

Doch Akne lässt sich behandeln.

 

Was ist Akne?

Akne ist eine der am häufigsten auftretenden Hautkrankheiten. Rund 85 Prozent der Bevölkerung waren schon einmal davon betroffen. Akne tritt, bedingt durch die hormonellen Veränderungen während der Pubertät, hauptsächlich bei Jugendlichen ab dem 11.Lebensjahr auf.

Etwa 60 Prozent der Jugendlichen leiden unter harmloser, sogenannter physiologischer Akne, haben meist nur kurz über ein bis zwei Jahre mit wenigen Mitessern und Pickeln zu kämpfen, die mit freiverkäuflichen Mitteln aus der Apotheke beherrscht werden können. Bei etwa 40 Prozent liegt aber eine ausgeprägtere Verlaufsform vor, die sogenannte klinische Akne, die fünf bis zwanzig Jahre anhalten kann und der fachärztlichen Behandlung bedarf. Werden die Medikamente zu früh abgesetzt, kommt es zum Rückfall.

 

 

Ursachen und Risikofaktoren

An der Entstehung von Akne sind mehrere Faktoren beteiligt. Dieses sind

A.) Talgdrüsenüberfunktion

B.) Verhornungsstörung im Talgdrüsengang

C.) Überbesiedlung mit Bakterien

D.) Entzündungsreaktion

 

Talgdrüsenüberfunktion und Verhornungsstörung

Bei Jugendlichen vergrößern sich in der Pubertät unter dem Einfluss männlicher Sexualhormone (Androgene) die  Talgdrüsen und produzieren mehr Talg. Es kommt zu einer Talgdrüsen-Überfunktion. 

Normalerweise dringt der Talg ungehindert über den Talgdrüsenkanal nach außen an die Oberfläche der Haut. Bei Akne kommt es jedoch zu einer gesteigerten Bildung von Hornmaterial durch die ebenfalls von Androgenen angeregten, den Gang auskleidenden Zellen. Das überschüssige Hornmaterial verstopft schließlich den Ausführungsgang. Es bilden sich zunächst Mitesservorstufen (Microcomedonen), die wir mit dem bloßen Auge nicht sehen können.

Aus diesen entstehen alle anderen für Akne typischen Hauterscheinungen einschließlich offener und geschlossener Mitesser.

Aus offenen Mitessern kann das Horn-Talgmaterial leichter durch Peelingsubstanzen, Aknereinigungsmitteln oder Medikamente wie Vitamin-A-Säure Präparaten gelöst werden, bei den geschlossenen Mitessern besteht gerade beim Ausdrücken die Gefahr der Entzündung, Verschlecherung, Verfärbung und Vernarbung. Hier kann die sogenante Aknetoilette der erfahrenen Medizinkometikerin zusätzlich helfen.

 

Überbesiedelung mit Bakterien und Entzündung

Aufgrund der Überaktivität der Drüse findet ein bestimmtes Bakterium (Propionibacterium acnes) im Talgdrüsenausführungsgang verbesserte Wachstumsbedingungen und vermehrt sich. Sie besitzen viele Enzyme, die unter anderem den Talg zersetzen und die Entzündung in der Umgebung des Talgdrüsenapparates in Gang halten. Spezielle Immunzellen wandern in die Region ein, lockern die Wand des Ganges auf und das Hin-und Her von Botenstoffen der Entzündung wird erleichtert und verstärkt. In der Folge bilden sich auf der Haut Pusteln, Papeln und Knötchen. Kapseln sich die Bakterien im Follikelausführungsgang ab, können sich Antibiotikaresistenzen bilden, die eng mit der Entzündung und schlechterem Ansprechen auf bestimmte lokale Aknemittel einhergehen.

Vermieden werden sollten auch äußere Faktoren, die die Verstopfung der Talgdrüsen-Ausführungsgänge fördern. Zu ihnen zählen Fette oder Öle in Pflege- und Kosmetikprodukten, bestimmte Medikamente, heiß-feuchtes Klima oder auch mechanische Reize, zum Beispiel durch zu enge oder berufsbedingte Kleidung (Kinnriemen, Helme, Gesichtsschutz).

 

Therapie

Während es bei der sehr leichten physiologischen Akne genügen kann, Pickeln mit entsprechender Hautpflege vorzubeugen, ist es bei ausgeprägteren Formen notwendig, einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen und mit ihm gemeinsam einen Behandlungsplan zu erarbeiten. Er kann je nach Schwere und Ausprägung der Krankheit geeignete Wirkstoffe verordnen und Tipps zu entsprechenden Pflegemaßnahmen geben. Selbst sollte man nicht Hand an die Mitesser legen: Es empfiehlt sich ein Besuch bei einer ausgebildeten Medizin-Kosmetikerin.

 

Hautpflege
Generell ist es ratsam, die von Akne betroffenen Hautregionen nur mit pH-neutralen und parfümfreien Seifen oder Waschlotionen einmal am Tag zu reinigen. Zu häufiges Waschen mit aggressiven Substanzen zerstört das Milieu der Haut und kann zu einer Verschlimmerung der Akne führen. Nach dem Waschen sollte die Haut auf keinen Fall mit fettigen oder öligen Cremes versorgt werden, da Fette und Öle die Poren verstopfen. Besser geeignet sind Feuchtigkeitscremes auf Wasserbasis. Auch Make-up und Sonnenschutzmittel sollten aus diesem Grund fettfrei sein.

Akne-Pro Creme verbindet die Vorteile einer fettarmen Pflege auf O/W-Basis mit bakterienhemmenden Substanzen.

 

Ernährung

Wer feststellt, dass bestimmte Nahrungsmittel sich ungünstig auf die Haut auswirken, sollte seine Ernährung umstellen und die unverträglichen Lebensmittel, vor allem schnell aufgeschlüsselte Kohlenhydrate und hoch gesättigte Fettsäuren weglassen. Milchprodukte können Akne ebenfalls fördern.

 

Behandlung mit Medikamenten

Je nach Schweregrad der Krankheit und ob die Entzündung überwiegt oder die übermäßige Talgproduktion und die Verstopfung der Talgdrüsen, wählt der Arzt oder die Ärztin die passenden Medikamente aus.

 

Akne-Narben
Wichtigstes Ziel der Aknebehandlung ist es, erst gar keine Narben entstehen zu lassen. Deshalb ist es so entscheidend, rechtzeitig die richtige Therapie einzuleiten. Auch sollte nicht selbst an den Pickeln herumgedrückt werden.

Ist es dennoch zu Narbenbildung gekommen, besprechen Akne-Patienten die Behandlung am besten mit einem Arzt oder der Ärztin für Hautkrankheiten, die sich auf die Narbenbehandlung im Rahmen der speziellen Aknetherapie spezialisiert haben.

 

 

8,80
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Lavasan T2 Shampoo und-Duschbad 200ml #2745164

Sanftes Reinigungsmittel für Haut und Haare.

Reizwirkungen auf die Haut werden weitgehend vermieden.

 

 

Einsatzgebiete:    Sensible, empfindliche

                               und irritierte Kopfhaut

 

Anwendung:        Bei Bedarf

 

 

Zusammensetzung: 

AQUA (Wasser), DISODIUM LAURETH SULFOSUCCINATE (Waschtensid), SODIUM LAURYL SULFOACETATE (Waschtensid), BUTYLENE GLYCOL PEG-90 GLYCERYL ISOSTEARATE (Mehrfachalkohol/Feuchtigkeitsg.), LAURETH-2 (Schaumbildner), QUATERNIUM-80 (Haarquat), PROPYLENE GLYCOL (Feuchtigkeitsgeber), PHENYLPROPANOL (Aroma Pilztötend), SODIUM CHLORIDE (Salz), CITRIC ACID (Zitronensäure), BACKHOUSIA CITRIODORA LEAF EXTRACT (Zitronenmyrtenextrakt).

 

Mehr anzeigen >>


Lavasan T2 Shampoo und-Duschbad 200ml #2745164

8,80inkl. MwSt.

Sanftes Reinigungsmittel für Haut und Haare.

Reizwirkungen auf die Haut werden weitgehend vermieden.

 

 

Einsatzgebiete:    Sensible, empfindliche

                               und irritierte Kopfhaut

 

Anwendung:        Bei Bedarf

 

 

Zusammensetzung: 

AQUA (Wasser), DISODIUM LAURETH SULFOSUCCINATE (Waschtensid), SODIUM LAURYL SULFOACETATE (Waschtensid), BUTYLENE GLYCOL PEG-90 GLYCERYL ISOSTEARATE (Mehrfachalkohol/Feuchtigkeitsg.), LAURETH-2 (Schaumbildner), QUATERNIUM-80 (Haarquat), PROPYLENE GLYCOL (Feuchtigkeitsgeber), PHENYLPROPANOL (Aroma Pilztötend), SODIUM CHLORIDE (Salz), CITRIC ACID (Zitronensäure), BACKHOUSIA CITRIODORA LEAF EXTRACT (Zitronenmyrtenextrakt).

 


Mehr anzeigen >>


16,90
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Akne -Pro 50ml #11657855

Creme zur therapiebegleitenden Hautpflege bei Akne und Pickel

mit Silber und Nikotinamid.

 

Anwendung: Morgens und Abends auftragen und leicht einmassieren.

 

Inhaltsstoffe: Folgt in Kürze

Mehr anzeigen >>


Akne -Pro 50ml #11657855

16,90inkl. MwSt.

Creme zur therapiebegleitenden Hautpflege bei Akne und Pickel

mit Silber und Nikotinamid.

 

Anwendung: Morgens und Abends auftragen und leicht einmassieren.

 

Inhaltsstoffe: Folgt in Kürze


Mehr anzeigen >>


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Bilder und Texte unterliegen dem Copyright der Sana Vita GmbH

Anrufen

E-Mail